Lucy: Um mal wieder oben zu stehen muss man gar nicht so viel tun! (und kleine Farblehre)

Lucy: Um mal wieder oben zu stehen muss man gar nicht so viel tun!  (und kleine Farblehre)

Da habe ich mich bei dem Beitrag letztens (bei dem ich Euch gesagt habe, daß wir „auf facebook“ gegangen sind) ja gefragt, was ich tun müsse um mal wieder einen Artikel abzubekommen. „Durch einen Feuerreifen springen?“ habe ich gefragt. Und da wusste ich noch nicht daß das sooo viel einfacher ist. Man muss einfach schlafen! Frauchen hatte mich nämlich auf der Fensterbank entdeckt wie ich da völlig entspannt und gut gelaunt (war kein Kater in der Nähe) liege und meine Mätzchen mache. Frauchen hat dann mal ein paar andere Modi auf der Digitalkamera ausprobiert und 1-2 Filter am PC. Und was soll man sagen? Hier bin ich!

Frauchen hat sich ja schon öfter gefragt was ich eigentlich für ein Mischmasch bin. Perser? Angora? Mein Fell ist total plüschig und meine Augen so schön Bernsteinfarben. Nach etwas Recherche hat die dann festgestellt, daß es für die Fellfarbe nur 2 Farbgene gibt: rot und schwarz. Und diese werden über das X-Chromosom vererbt. In Wirklichkeit ist das alles noch ein wenig komplizierter, mit dominanten Farbgenen und Allelen und Modifikatoren, die dann für die ganzen Abweichungen sorgen. Wir machen das jetzt aber mal ganz vereinfacht! Eine weibliche Katze hat 2 X-Chromosomen, ein Kater ein X und ein Y-Chromosom. Kater haben nur ein X-Chromosom, können also z.B. niemals dreifarbig, sog. Glückskatzen sein. Warum wundert mich das jetzt nicht???

Natürlich gibt es auch Launen der Natur, sog. Abnormitäten. Bei den beiden Katern hier überlege ich noch, aber nicht wegen der Fellfarbe… egal, zurück. Bei mir muss meine Mama entweder rot-schwarz oder rot gewesen sein, mein Papa aber auf jeden Fall rot, da er nur ein X-Chromosom mitbringt. Ist total interessant sich damit mal zu beschäftigen. Woher meine hübschen Augen kommen und mein plüschiges Fell wissen wir immer noch nicht, aber ist ja auch egal, Hauptsache es ist da…

Hier nochmal ein paar Schnappschüsse von dem gut gelaunten Rotschopf oder besser „Rot-Doppel-X“ auf dem Fensterbrett:

Auch lustig: Mein roter Fleck am Kinn und der dunkle (rote) Fleck auf der Nase..

Und war ja klar! Die kleine Abnormität muss natürlich wieder stören!

Jasper: Gestatten? Ich bin Prof. Jasper "Türöffner" Knollekopf
Linus: Tam ta tam ta tam.... Das ist ein schööööner Taaaag...

2 Kommentare

  1. Christina
    6 Okt 2012

    Lucy, du bist sooo eine Hübsche und die Silke hat dich ganz wunderbar in Szene gesetzt – die Bilder sind der Hammer! Und zum Schluß noch ‚Give me five‘ mit dem Katerbruder – oder versucht er dir da vom Fensterbrett zu helfen?? 😉
    Dein Bäuchlein könnte Flokati sein – um auch etwas zum Mischmasch beizutragen… 😀 Aber im Ernst – bei unseren 3 Mädels raten wir auch, welche Rassen wohl zu der jeweiligen perfekten Mischung beigetragen haben könnten… Letztlich ist es egal – jede ist ein tolles Unikat, einfach unvergleichlich. Und genau das bist du auch – eine einmalige Katzenschönheit!

    Liebe Grüße von Christina

  2. Katja
    7 Okt 2012

    Seehr hübsches Mädel!
    Ganz tolle Bilder sind das von Dir! :o))

Maunz uns was...

%d Bloggern gefällt das: