Saanti: Mr. Kuschelpuschel [Filmrezension zu „Voll Verkatert“ auf DVD, Blu-Ray und VoD]

Saanti: Mr. Kuschelpuschel [Filmrezension zu „Voll Verkatert“ auf DVD, Blu-Ray und VoD]

Vorweg: Für diesen Artikel haben wir ein Rezensionsexemplar von „Voll Verkatert“ als Blu-Ray® erhalten. Dies hat selbstverständlich keinen Einfluss auf unsere Meinung. Ebenso stand es uns frei über den Film zu berichten.

„Voll Verkatert“ auf DVD, Blu-ray und Video on Demand! © Universum Film

Als gemischter Sach- und „Unfugblog“ sind wir immer für ein Späßchen zu haben. Als uns von dem netten Ansprechpartner von der Agentur Vollkontakt angeboten wurde, über die tierische Komödie „Voll Verkatert“ zu berichten, die ab dem 31.03.2017 auf DVD, Blu-Ray® und Video on Demand (VoD) erhältlich sein wird, haben wir nur zu gerne zugesagt und weil uns der Film gefallen hat, berichten wir auch gern darüber.

Ein Sibirier mit felligen Plüschhosen als Hauptdarsteller? Das erinnert uns doch an wen? Der läuft hier auch rum. *Pfote heb* Zwar nur als Drittbesetzung hinter Starkater Jasper und Minichef Linus aber einiges, was wir in der Vorschau gesehen hatten, kam hier auch schon vor. Unser Favorit ist der Versuch hochzuspringen, verzweifelt mit den Hinterbeinen zu wedeln, während man langsam abrutscht. Schneeschuhe unter den Pfoten sei Dank. Hat hier für einige Lacher gesorgt und das noch Klassen besser als im Film *schwör* Wenn man als Katze aber einmal sein Sprungvolumen etwas trainiert hat, kann man aufhören, „elegant“ mit „f“ in der Mitte zu schreiben.

Aber um mich geht es ja hier gar nicht.

Es geht um Mr. Kuschelpuschel, einen Kater mit 9 Leben (Originaltitel des Films: „Nine Lives“), der eines dieser Leben für einen Tausch mit dem Körper eines Firmenbosses opfert, dessen Familie bisher zu Gunsten der Firma zurückstecken musste.

Als Katze mit menschlichem Geist gibt es viel zu entdecken und aus der Katzenperspektive bekommt er Dinge mit, die ihm sonst verborgen geblieben wären und um die er sich nun höchstperkätzlich  selbst kümmert und sogar nebenbei seine Firma retten kann.

Ein Highlight des Films ist sicher der Besitzer des magisch anmutenden Katzenladens Purrkins (engl.: to purr = schnurren), welcher von Christopher Walken gespielt wird. Als Katzenflüsterer ist er der einzige, der mit Firmenboss Tom Brand, gespielt von Kevin Spacey, kommunizieren kann.

Saanti: „Ich kann euch hööööören!“

Es handelt sich hier um eine vergnügliche Familienkomödie, die genug Stoff für einen netten, gemeinsamen Abend bietet. Die Kombination aus echten Tiertricks und Computeranimationen sorgt für den einen oder anderen Lacher, auch wenn sie nicht ganz an die großen Komödien heranreicht. Aber wer Katzen mag, wird hier auf jeden Fall eine kurzweilige Unterhaltung finden. Wenn die Zuschauer schon etwas größer sind, kann man sich den Film auch prima auf Englisch anschauen. Die Stimmen sind schön deutlich und verständlich, das Englisch ist einfach gehalten. Wer also nicht so ganz mit den Synchronstimmen klarkommt, dem wird die Originalversion sicher besser gefallen.

 

Reaktion der Katzen auf den Film

Lucy: Ganz entspannt Mr. Kuschelpuschel anhimmeln

Wenn man sensible Wohnungskatzen hat, sollte man sich ja immer vorher überlegen, ob man den Ton bei Miauen, Kreischen, Kloppen und anderen vokalen Äußerungen der Katzen über die Lautsprecher hört, aber hier haben die kätzischen Laute wenig Aufmerksamkeit erregt, auf jeden Fall deutlich weniger als bei Minivideos, die einem beim Surfen im Internet so unterkommen.

.

Das Bild der Katze im Film

Dieser Absatz richtet sich an alle Eltern, die ihren Kindern jetzt einen Mr. Kuschelpuschel kaufen müssen. Ähnlich wie bei dem Film Nemo und den Clownfischen (Salzwasserfische erfordern viel Fachwissen) ist das aber hinterher nicht so einfach, wie es im Film erscheinen mag.

Katzen werden für gewöhnlich nicht gebadet, nur wenn die Katze stark verschmutzt ist oder Kontakt mit gefährlichen Stoffen hatte. Ebenso ist es ein No Go, die Toilette direkt neben den Futternapf und den Wassernapf zu stellen.

Klo, Wasser und Futti direkt nebeneinander? Macht man nicht.

Alkohol ist für eine Katze hochgiftig und auf der Außenfassade des Penthouses zu balancieren geht in den meisten Fällen nicht so glimpflich aus.

.

Die Eckdaten zum Film:

Titel: VOLL VERKATERT
Regie: Barry Sonnenfeld
Produktion: USA 2016
Genre: Komödie, Drama
Verleih: Universum Film
VÖ: 31.03.2017
Originaltitel: Nine Lives
Darsteller: Kevin Spacey, Jennifer Garner, Christopher Walken, Malina Weissman, Robbie Amell, Cheryl Hines
Altersfreigabe: 0
Laufzeit: ca. 85 Min.
Sprachen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte

.

Viel Spaß!

 

Jinpa: Ein ganz normaler Anfall [Meine Epilepsieseiten - Einführung]

1 Kommentar

  1. engelundteufel
    31 Mrz 2017

    Vielen Dank für die Vorstellung 🙂 Ich war aber nicht so begeistert, liebste Lucy, dass du den angehimmelt hast – ich bin viiiiel schicker.
    Schnurrer
    Engel

Maunz uns was...

%d Bloggern gefällt das:

Diese Seite verwendet Kekse äh Cookies. Mit der Nutzung dieser Seite erklärst du Dich automatisch damit einverstanden. weitere Informationen

Was sind Cookies? Cookies sind generell kurze Textinformationen, die Webserver im Browser speichern und später wieder abrufen können. Webanbieter nutzen Cookies für vielerlei Funktionen, von spezifischen Einstellungen für Webseiten bis hin zum Verfolgen Ihres Surfverhaltens. Cookies können unterschiedlich lang im Browser gespeichert bleiben. Davon unabhängig bietet jeder Browser die Möglichkeit, sich die Cookies anzeigen zu lassen, einige oder alle zu löschen oder das Speichern von Cookies ganz zu blockieren. Es gibt viele Mythen über Cookies. Um damit aufzuräumen, schaffen wir Klarheit: Was Cookies nicht sind: * Cookies sind keine Viren, und können auch keine Schadsoftware auf dem Computer installieren. Sie sind nur kurze Texte, die zwischen Webserver und Browser ausgetauscht werden. * Cookies sind nicht für das Öffnen von Pop-up-Fenstern zuständig. Ein Cookie kann jedoch die Information speichern, dass ein Pop-up-Fenster bereits angezeigt wurde, so dass es nicht mehr erscheint. * Cookies werden nicht zum Versenden von Spam verwendet. * Cookies werden nicht ausschließlich für Werbezwecke eingesetzt. (Quelle: https://www.verbraucher-sicher-online.de/artikel/cookies-kruemel-moechte-keks-haben-teil-1)

Schließen