!important

Linus: Über echte Schneekatzen und Sibirische Pussys

Linus: Über echte Schneekatzen und Sibirische Pussys

Gestern am späten Abend gab es endlich unseren ersten Schnee auf dem Balkon!

Die Mama hat uns den ganzen Tag davon erzählt und wie immer passierte den ganzen Tag lang nichts. Die hatte auch das Fenster zum Balkon die ganze Zeit zugemacht, weil ihr zu kalt war und natürlich den Bodenkater vorgeschoben. Als Behindicat kommt Jinpa ja maximal aufs Sofa und der hat deswegen tausend Bettchen auf dem Boden. Wenn der sich für eines entscheidet, wo der Ostwind eine mögliche Schneise durch die Wohnung gräbt, dann macht die Mama das Fenster jetzt neuerdings zu.

Um kurz nach Mitternacht stellte sie dann aber fest, dass das Gitter vom Balkon mit weissen Flöckchen voll hing und sprang auf (oder so) und eilte (oder so) zum Fenster. Sie rief dann alle und musste sich dann erstmal wieder an unsere Namen erinnern. „Ji-Lucy! Ja-Lainäs! Jaspa!“ (da funktionierte es mit dem ‚Ja‘ schon) „Ji-Saanti!“ Sprechen eure Dosis euch auch erstmal mit dem falschen, halben Namen an? * Augen roll *

Wir kamen aber alle artig an. Bei so viel Aufregung musste ja was passiert sein!

Im Esszimmer war schon eine Festtagsbeleuchtung und die Kamera hatte sie sich auch schon geschnappt und das Fenster weit geöffnet und die ersten stürzten sich sofort mutig auf den Balkon.

Jasper und ich hatten voll Spaß:

_the3cats_2016_01_17_2877

Und ich erst! Ich fetzte die ganze Zeit im Schnee rum und rutschte und spielte Schneeschieber! Für mich hätte das noch vieeel mehr sein können.

_the3cats_2016_01_17_2888

_the3cats_2016_01_17_2887

Und unser neustes Familienmitglied? Der Sibirische Prachtkater, der als einziger voll die „Schneeschuhe“ hat und der jetzt hätte sagen müssen: „Schnee? Kenn ich, kann ich.“

Hier könnt ihr diese „Schneeschuhe“ (die heissen wirklich so) mal in groß sehen:

_the3cats_2016_01_17_3001

Voll das lange Gezottel zwischen den Pfotenballen, damit die im Schnee nicht einsinken. So krass lang sind die:

_the3cats_2016_01_17_3012

Aber der hatte wohl um Mitternacht seine Schneeschühchen auf der Treppe verloren, als er vor dem Prinzen geflohen ist * Augen roll *

Wir dürfen vorstellen: Unsere „Sibirische Pussy“ im ersten Schnee:

_the3cats_2016_01_17_2862

Traut sich nur bis zum Eckchen vorn.

Frauchen hat dann etwas ’nachgeholfen‘ * g * Allein wär der da wohl erstmal nicht draufgegangen.

Jasper saß noch eine ganze Weile da und hat sich das Treiben angeschaut. Schnee auf dem Balkon gab es dann ja auch nicht mehr so viel nachdem ich kleiner Schneefeger den Weg ‚freigeräumt‘ hatte.

Wir hatten auf jeden Fall großen Spaß, aber heute am Tag ist leider schon wieder alles vorbei.

LiJaLuJiSa: DIY - Aufbewahrung für Katzenspielzeug
Saanti: Hand in Hand for Cats - Katzen aus der Ukraine

4 Kommentare

  1. When the Cat is Away
    17 Jan 2016

    Wir waren auch im Schnee. Ist ganz nett so für einen Tag, aber wir wünschten, der wäre bei uns auch wieder weg! Mama liebt ihn, aber wir…. bah. Wir wollen unseren alten Garten zurück! So macht das auf Dauer keinen Spaß.

    Tessa hat auch Schneeschuhe, und im Gegensatz zu Saanti geht sie noch eher von uns beiden raus.

  2. engelundteufel
    17 Jan 2016

    Hallo Linus,
    wir werden auch öfter mit dem falschen Namen gerufen 🙄
    Wir hatten im Auslauf auch Schnee 😀 Das macht voll Laune 🙂 Warum ist der Sirbirier eigentlich so mädchenhaft? 😉 Schnee muss doch untersucht werden 😀 Aber coole Puschen hat er schon – müssen wir neidvoll anerkennen 😀
    Schnurrer Engel und Teufel

  3. The Swiss Cats
    17 Jan 2016

    Hier haben wir auch viel Schnee bekommen ! Zorro findet das lustig, aber ich habe dieses nasses und kaltes Ding gar nicht gern ! Schnurr, Pixie

  4. Ernie
    18 Jan 2016

    Jahhaaahhhh echt ey … voll die Pussy, trotz coole Schneestiefelchen.

    Ich der Ernie-Bär bin hier voll der Schneebär. Ich liebe es darin zu sausen, raus und wieder rein, raus und wieder rein, stark abbremsen, ein bissel Schnee in die Luft … kann ich, muss ich haben *jawoll.
    Finn schaute auch und meinte, dass gleich die Menschen mit den weißen Kitteln und weißen Schuhen kommen würden …

    Wenn ihr noch Schnee braucht, ich schicke euch etwas für den flotten Feger vom Dienst.

    Stumper
    Ernie
    der bedauert, dass die Sonne gestern im Einsatz war und ein Teil Schnee der kleinen Freiheit sich gemopst hat. Aber, morgen soll Frau Holle wohl noch mal ihre Bettchen aufschütteln 🙂

Maunz uns was...

%d Bloggern gefällt das:

Diese Seite verwendet Kekse äh Cookies. Mit der Nutzung dieser Seite erklärst du Dich automatisch damit einverstanden. weitere Informationen

Was sind Cookies? Cookies sind generell kurze Textinformationen, die Webserver im Browser speichern und später wieder abrufen können. Webanbieter nutzen Cookies für vielerlei Funktionen, von spezifischen Einstellungen für Webseiten bis hin zum Verfolgen Ihres Surfverhaltens. Cookies können unterschiedlich lang im Browser gespeichert bleiben. Davon unabhängig bietet jeder Browser die Möglichkeit, sich die Cookies anzeigen zu lassen, einige oder alle zu löschen oder das Speichern von Cookies ganz zu blockieren. Es gibt viele Mythen über Cookies. Um damit aufzuräumen, schaffen wir Klarheit: Was Cookies nicht sind: * Cookies sind keine Viren, und können auch keine Schadsoftware auf dem Computer installieren. Sie sind nur kurze Texte, die zwischen Webserver und Browser ausgetauscht werden. * Cookies sind nicht für das Öffnen von Pop-up-Fenstern zuständig. Ein Cookie kann jedoch die Information speichern, dass ein Pop-up-Fenster bereits angezeigt wurde, so dass es nicht mehr erscheint. * Cookies werden nicht zum Versenden von Spam verwendet. * Cookies werden nicht ausschließlich für Werbezwecke eingesetzt. (Quelle: https://www.verbraucher-sicher-online.de/artikel/cookies-kruemel-moechte-keks-haben-teil-1)

Schließen