LiJaLuJi: Der Zuckerzwerg hat angefangen *schwör*

LiJaLuJi: Der Zuckerzwerg hat angefangen *schwör*

Tja! Wir haben was erlebt. War fast zu erwarten, aber wir hatten irgendwie die Hoffnung, dass wir uns noch aus der Affäre ziehen können.

War aber nicht so. Und was für eine Affäre überhaupt?

Na, die Klarnamenaffäre bei Facebook. Und wir waren mittendrin! Wollten wir gar nicht.

Aber letzte Woche war auf einmal unser Profil dicht. Das hatten wir ja nur genommen, weil man mit Seiten damals nicht kommentieren und liken konnte. Mittlerweile geht das ja durchaus.

Nun gut.

In die Falle gelockt wurden wir mit dem Versprechen: „ziehe jetzt Dein Profil um auf eine Seite“. Man konnte auch auswählen, ob man alle Fotos öffentlich machen soll, oder nur die öffentlichen Fotos mit rüberziehen möchte. Joah, hört sich ganz gut an. Eine Sicherungsdatei wurde uns auch angeboten.

Hörte sich ja gut durchdacht an – „Sicherungen“ funktionieren ja eigentlich in beide Richtungen. Bei Facebook aber nur in eine, wie man leider erst hinterher feststellen konnte. Mit dem Umzug des Profils auf eine Seite war dann auch alles andere weg. Nichts war durchdacht.

Wir wiederholen das nochmal: ALLES. ANDERE. WEG.

the3cats_2014_02_23_1334

*facepalm*

Alle Kommentare, die wir jemals abgegeben haben – oder ihr bei uns. Alle Beiträge in der Katzen BARFen Gruppe, sogar die Dateien und das Gruppenlogo waren verschwunden. Und alle persönlichen Nachrichten sind verschwunden. Nicht nur bei uns, sondern auch bei allen Freunden. Tolle Idee, Zuckerzwerg!

Nun ja, was sollen wir sagen? Wir haben jetzt eine Facebook-Seite. (auch rechts in der Sidebar zu finden)

Jaaay!

Derzeit ist Linus als rasender Reporter im Profilbild unterwegs und Jasper hat den „Zuckerbird“ erledigt. Falls ihr uns noch nicht geliked habt, dann könnt ihr das ja nachholen. Dann bleibt ihr auch bei Facebook auf dem Laufenden. Müsst ihr nicht.

Aber freuen würden wir uns natürlich schon.

LiJaLuJi: Der Katzenbalkon [Teil 1 - Die Montage]
Linus: Alle Brunnen leuchten hell! [Töpferei Schwarz]

11 Kommentare

  1. When the cat is away
    13 Mrz 2015

    Uah – das klingt schrecklich, einer meiner Albträume. Nicht unbedingt bei Facebook, aber in anderen Medien schon. Tut mir leid für euch (und uns), dass soviel Wissen (und Arbeit!) verloren gegangen ist.

    Gut zu wissen, dass das Wechseln auf eine Seite nicht so einfach geht bei Facebook; ich hatte davon gelesen, dachte aber naiverweise, dass das relativ einfach sein solle.

  2. The Swiss Cats
    13 Mrz 2015

    Los ! Wir werden auch euch Mama Claire senden, um eure Seite zu liken ! Schnurr

  3. When the cat is away
    14 Mrz 2015

    Ich bin’s nochmal. Habe über die Facebooksache weiter nachgedacht und mich an ein Gespräch mit einer Freundin erinnert, die eine kleine-mittelgroße Firma hat. Diese hat sie ausschließlich übers Internet vermarktet.

    Nach einigen Jahren hat sie eine kleinere Rechnung gemacht, welche sozialen Medien wirklich dazu beigetragen haben, ihre Firma bekannt zu machen – Überraschung: Facebook hat ihr vermutlich keinen einzigen zahlenden Kunden vermittelt und auch sonst wenig zur Publicity beigetragen. Hauptsächlich weil man zahlen muss, um bei seinen Fans gesehen zu werden.

    Grade bin ich in einem anderen Katzenblog über das Thema gestolpert: http://coveredincathair.com/content/how-facebook-killing-little-guy

    Ich finde es immer noch sehr schade für dich, dass deine Facebookdaten weg sind, aber mich würde wirklich interessieren, wie du Facebook benutzt hast und was es dir gebracht hat.

    Liebe Grüße

    • the3cats+1
      14 Mrz 2015

      Auf facebook bin ich damals eigentlich nur aufmerksam geworden, als die ersten Artikel darüber geteilt wurden und die Besucherzahlen auf einmal so nach oben gingen. Mit der Katzen BARFen Gruppe, wo wir ja dann auch Anika kennengelernt hatten, haben sich viele gute Freundschaften entwickelt. Ist zwar alles virtuell, aber heute ist das eben so, dass man sich auch mal zuerst online kennenlernt und dann erst im real life trifft. Ich finde das völlig normal in unserer heutigen Welt.
      Mein ‚Fehler‘ war, dass ich damals kein eigenes Profil haben wollte, weil ich durch Sport/Hobby keine Unbekannte war und das (alte) komplett vom (neuen) Katzenbereich trennen wollte. Deswegen habe ich das Profil auch komplett auf den Blog bezogen ‚aufgemacht‘. Andere, die später ihren Namen geändert haben, bekommen ja heute dann noch zumindest die Möglichkeit den Account wieder zurückzuändern, aber bei uns gab es das nicht.
      Das Umschreiben von Profil auf Seite war auch wirklich gut aufgezogen. Nur dass danach alle Kommentare und alles andere weg ist, das wurde nicht gesagt. Da hätte ich denen lieber eine Ausweiskopie und eine Pralinenschachtel geschickt, dass die mir den Account umschreiben. Aber statt dessen habe ich die Pralinenschachtel von denen bekommen. Sah gut aus von außen. War nur leider leer, als ich die ausgepackt habe.
      Konnte ja auch kein Schwein mit rechnen. Von jedem Dödel finden sich noch Spuren, der mal mit einem Fakeaccount irgendwo den Troll gemimt hat, auch wenn der Account gelöscht ist. Wie konnte ich davon ausgehen, dass bei mir alles weg ist? Zumal der Account ja als Seite weiter live sein sollte.
      Ich kann das nicht ändern und bin auch nicht der Typ, der da lange hinterherheult. Ich finde, dass ich Facebook aufgewertet habe und das ist deren großer Verlust, nicht meiner *arrogant bin*
      Ausserdem weiss ich ja alles, was ich geschrieben habe. An Wissen ist für mich nichts verlorengegangen. Leid tut mir das für die vielen Leute, denen ich Rat oder Trost spenden konnte und die das jetzt nicht mehr zum Nachlesen haben.

      Also für den Blog bringt Facebook Leser, aber die würde es jetzt auch so geben, ohne dass wir dort aktiv sein müssten, dafür ist der jetzt ganz gut bekannt. Überleben kann der Blog auch ohne Facebook und immerhin wollen wir ja kein Geld damit machen.
      Was Facebook angeht ist das als Kommunikationsmittel natürlich klasse. Mal eben ein Foto hochladen, Neues lernen von den ganzen amerikanischen Seiten, in Gruppen aktiv sein – bin ja auch in englischen aktiv – informiert sein, Quatsch machen und dabei Gleichgesinnte treffen. Dafür ist Facebook echt gut. Aber die Timeline? Wer guckt schon in die Timeline und liest Beiträge, die älter als 1-2 Wochen sind? Selbst ich habe ja hinterher nichts mehr wiedergefunden, wenn ich mal was gesucht habe.
      Also von daher…
      Bisschen Spaß haben, sich austauschen, mehr erwarte ich von facebook gar nicht (mehr)
      LG Silke
      PS: Und dem Zuckerzwerg würde ich kommentarlos vors Schienbein treten, wenn ich den mal treffen würde.

      • When the cat is away
        14 Mrz 2015

        (Ich bin grade verwirrt – ich hatte dir hierauf geantwortet, aber das wird nicht angezeigt. Bei meinen letzten beiden Antworten wurde mir angezeigt, dass sie noch auf Moderation warten, aber jetzt kam nichts?)

      • the3cats+1
        14 Mrz 2015

        Eigentlich hätte auch nur der erste Kommentar moderiert werden müssen. Sonst habe ich aber nichts bekommen 🙁 Nur den jetzt…
        (PS: Passiert bei facebook aber auch *hust* )

  4. Vix TheVixeness
    14 Mrz 2015

    *seufz*
    mein herzliches beileid, dass auch dich/euch diese scheiß-klarnamenpflicht eiskalt erwischt hat :'(
    sone scheiße braucht kein mensch! 🙁

    dem zuckerzwerg vors schienbein zu treten ist viel zu harmlos – es soll WEH tun, also empfehle ich da andere „trittziele“! :p 😉

    mich hat’s vormittags am 17.02. erwischt… plötzlich wurde ich ausgeloggt und musste meinen richtigen namen angeben… vielen herzlichen dank, zuckerzwerg, du a….! 🙁

    als ich online schon als Vix und/oder TheVixeness bekannt war, war der zwerg gerade mal 15 jahre alt…, FB lag da noch weit in der zukunft…

    als ich meinen FB-account eingerichtet habe, gab es noch keine klarnamenpflicht…

    und was ist, seit ich meinen richtigen namen angeben musste???
    richtig, viele FB-freunde sind irritiert und erkennen mich, wenn überhaupt… woran??? jaha, an meinem PROFILBILD…. *aaarrrggghhh*

    mit grummelnden grüßen
    Vix TheVixeness

    • the3cats+1
      14 Mrz 2015

      Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass das mit der Klarnamenpflicht so durchgeboxt werden soll(te). Ist bestimmt ein deutscher Übersetzungsfehler *vermut*
      Wenn ich an meine Erfahrungen in den USA denke… ‚Oh, die Parkkarte vom Parkhaus verloren. Shit, jetzt darfste bestimmt 50 Dollar Tagesgebühr bezahlen.‘ Parkmann so: ‚Ach, gib mir einfach 5 Dollar, hier ist Dein Ausfahrticket.‘
      Da ist der Kunde echt noch König. Ach was red ich… Kaiser!
      Möchte mal wissen was die für Millionenklagen bekommen, wenn die das in den USA so durchboxen… Habe ich von dort auch noch nicht gehört.
      *grmpf*
      Auch grummelnd,
      Silke

  5. When the cat is away
    15 Mrz 2015

    Ja, die liebe Technik! Uff.

    Ich wollte mich eigentlich nur für deine lange Antwort bedanken. Ich bin selber nicht „so aktiv“ (lies: so gut wie gar nicht) bei Facebook. Ich interessiere mich aber für soziale Medien im Allgemeinen und war daher an deinen Erfahrungen interessiert. Vielleicht sollte ich das nochmal überdenken, bei Facebook eine eigene Seite für meinen Blog zu machen, aber ich bin ziemlich genervt von Facebook… daher glaube ich, dass ich es erstmal sein lasse, vielleicht später mal.

    Liebe Grüße

  6. engelundteufel
    15 Mrz 2015

    Das ist ja so gemein 🙁 Alles wech 🙁 Da würden wir dem Zuckerzwerg auch sonst wo hinbeißen wollen, aber der schmeckt bestimmt eh nicht.
    Trostschnurrer Engel und Teufel

  7. Durch euer Disaster ist Frauli ja schon ein bissel schummriger geworden. Es war ja in letzer Zeit sehr oft, dass in der Freundesliste welche weg waren oder von deren Freunde welche betroffen waren. Da stand schon mal die Überlegung an, denn Klarnamen anzugeben. Wir waren eigentlich sehr zufrieden mit dem wie es war, als Profil halt. Zudem nicht für jeden öffentlich. 😉

    Früher hat Frauli auch laut getrötet: Facebook, ohne uns. Jedoch haben sich in der Zeit nun echt liebe Kontakte entwickelt und es kommen immer neue dazu.
    Das wäre dann doch auch riegdnwioe schade, wenn man sich dann doch irgendwie aus den Augen verliert.

    *Soifz* Da muss erst ein Zuckerzwerg Team kommen, damit WIR eine eigene Seite auf Fatzebuch bekommen 😉 Die Seite hatten wir ja eigentlich schon, jedoch war die still.

    Blog bleibt und ist weiterhin unser virtuelles Hauptrevier.
    Das einzige was bei Fatzebuch schön ist. Foto machen, teilen klicken und Online ist es. 😉

    Stumper
    Felix, Shadow, Ernie und Monti

Maunz uns was...

%d Bloggern gefällt das: