Jasper: Die 10 häufigsten Gründe für Tierarztbesuche in 2012

Jasper: Die 10 häufigsten Gründe für Tierarztbesuche in 2012

Ergänzend zu dem Artikel über die 10 häufigsten Gründe für Tierarztbesuche von vor 2 Monaten wurden jetzt auch die Zahlen für 2012 von Amerikas größtem Haustierversicherer veröffentlicht.

In 2012 finden wir folgende Rangliste für die 10 häufigsten Tierarztbesuche bei Katzen:

  1. Blaseninfekt
  2. Zahnerkrankungen / Parodontose
  3. Schilddrüsenüberfunktion
  4. Chronische Nierenerkrankungen
  5. Magenverstimmung / Erbrechen
  6. Diabetes
  7. Darmerkrankungen / Durchfall
  8. Hautallergien
  9. Lymphsarkom
  10. Erkrankungen der oberen Atemwege

Eine wirkliche Veränderung gibt es gegenüber 2011 nicht. Auch hier sind die Krankheiten, die aller Wahrscheinlichkeit nach durch eine falsche Ernährung ausgelöst wurden wieder fett markiert. Die Zähne sind wieder schlechter geworden. Die Ohrerkrankungen (Platz 8 in 2011) sind raus, dafür sind die Erkrankungen der oberen Atemwege wieder drin.

Bei den Blaseninfekten wurden durchschnittlich 251 US Dollar pro Besuch bezahlt, die teuerste Behandlung ist das Lymphsarkom mit 415 US Dollar pro Besuch.

Und auch hier wieder unser chinesisches Lieblingssprichwort: “Wer der Vater einer Krankheit ist, ist egal. Aber die Mutter ist immer die Ernährung.”

Den aktuellen Artikel zu den Zahlen aus 2013 mit vielen Erklärungen findet ihr hier: Die 10 häufigsten Tierarztbesuche in 2013

Jasper: Pfadfinder und Babuschka
Jasper & Linus: Weggegangen, Platz vergangen

2 Kommentare

  1. Marlene
    29 Apr 2013

    Atemwege …. Erkältung? Kurze Nasen?

    LG
    Marlene

Maunz uns was...

%d Bloggern gefällt das:

Diese Seite verwendet Kekse äh Cookies. Mit der Nutzung dieser Seite erklärst du Dich automatisch damit einverstanden. weitere Informationen

Was sind Cookies? Cookies sind generell kurze Textinformationen, die Webserver im Browser speichern und später wieder abrufen können. Webanbieter nutzen Cookies für vielerlei Funktionen, von spezifischen Einstellungen für Webseiten bis hin zum Verfolgen Ihres Surfverhaltens. Cookies können unterschiedlich lang im Browser gespeichert bleiben. Davon unabhängig bietet jeder Browser die Möglichkeit, sich die Cookies anzeigen zu lassen, einige oder alle zu löschen oder das Speichern von Cookies ganz zu blockieren. Es gibt viele Mythen über Cookies. Um damit aufzuräumen, schaffen wir Klarheit: Was Cookies nicht sind: * Cookies sind keine Viren, und können auch keine Schadsoftware auf dem Computer installieren. Sie sind nur kurze Texte, die zwischen Webserver und Browser ausgetauscht werden. * Cookies sind nicht für das Öffnen von Pop-up-Fenstern zuständig. Ein Cookie kann jedoch die Information speichern, dass ein Pop-up-Fenster bereits angezeigt wurde, so dass es nicht mehr erscheint. * Cookies werden nicht zum Versenden von Spam verwendet. * Cookies werden nicht ausschließlich für Werbezwecke eingesetzt. (Quelle: https://www.verbraucher-sicher-online.de/artikel/cookies-kruemel-moechte-keks-haben-teil-1)

Schließen