LiJaLu: Danke, Zoobedarf Hitzegrad, Danke!

Da hatten wir beim Rumschnüffeln auf Facebook von einem „Spendenprojekt“ gehört, welches noch nicht abgelaufen war, welches sich vielversprechend anhörte und wo wir Chancen sahen gehört zu werden.

Der „Zoobedarf Hitzegrad“ suchte nach einem Vorschlag für ein Spendenprojekt zur Weihnachtszeit, welches diese unterstützen könnten. Den Rohfütterern unter uns ist Hitzegrad schon längst ein Begriff, bekommt man dort doch auch einige aussergewöhnlichere sehr artgerechte Fleischstücke. Und uns speziell ist Hitzegrad bekannt, weil da die genialen gefriergetrockneten Hähnchenstücke herkommen, die wir hier quasi inhalieren. Ab und zu fährt Frauchen auch mal direkt dorthin – jeden ersten und jeden letzten Samstag im Monat hat der Shop geöffnet – und bringt immer wieder tolle Sachen mit.

Für das Spendenprojekt hatte Frauchen dann auch einen Vorschlag eingereicht – na? Für? Na klar, für die Katzenheimat!

Zu perfekt war Sabines Beitrag mit dem Foto von dem Hühnerfleisch und den Hühnerherzen in Brühe. Zwischen den im Projekt erwähnten Namen haben wir uns aber keine großen Chancen ausgerechnet. Das hörte sich schon vom Namen her nach großen, spendenquittungsfähigen Projekten an. Wie sollte Sabine mit ihrem „Privatprojekt“ da Gehör finden?

Der Vorschlag lautete dann so:

Hallo liebes Hitzegrad Team,

ich habe gerade den Aufruf gesehen und hoffe es ist noch nicht zu spät.

Mir liegt durchaus ein Projekt am Herzen, wo selbst Kleinigkeiten schon wichtig sind.

Sabine füttert Streunerkatzen und dies mit hohem persönlichen Einsatz bei Wind und Wetter. Das Wetter – nun ja, da muss man nicht viel zu sagen. Sabine hat es so treffend in ihrem Blog beschrieben

Sie bräuchte gar nicht viel. Mal ein wenig Fleisch, ein paar Styroporkisten, Wärmflaschen, Warmhalteteller.

Sabine gibt den Katzen so viel, es wäre schön wenn ihr Engagement etwas belohnt würde.

Aber das ist vermutlich kein Projekt an das Sie gedacht haben, oder? Zu klein, zu privat, zu wenig Aufmerksamkeit… 😉

Man antwortete uns dann, daß Ihnen das Projekt gut gefallen habe bis auf den letzten Satz 😉

Und? Was soll man sagen? Heute kam die Zusage, daß bei Sabine demnächst etwas ankommen wird. Was es ist? Wir wissen es nicht. Aber das ist auch völlig egal, weil alles hilft… Liebe Sabine, mach Platz in Deinem Gefrierfach, und Danke, Hitzegrad!

Linus & Jasper: Rentierfell und Vogelfedern
LiJaLu: neue Fotos von uns bei Flickr!

6 Kommentare

  1. Katja
    18 Dez 2012

    Wow, das ist mal Einsatz!
    Von Dir, Silke, dass Du das gesehen und reagiert hast und die richtigen Worte gefunden hast um gehört zu werden.
    Und ganz toll von Zoo Hitzegrad, nicht aufs Prestige zu schauen, sondern dahin, wo Hilfe dringend gebraucht wird.
    Empfehlenswert, solch ein Anbieter.
    Ganz großes Kino hier!
    Danke!!! 🙂

  2. engelundteufel
    21 Dez 2012

    Suuuuuupi 😀

  3. Sabine
    23 Dez 2012

    Jetzt komme ich erst auf den Trichter und weiß vor Überwältigung gar nicht was ich sagen soll!!
    Gestern kam ein Riesenpaket hier an und ich wunderte mich, weil kein Schreiben dabei war und ein Absender nur zu erahnen war. Zig Dosen mit Ergänzungspulver, Flasche Lachsöl, Tüten Trockenfutter, ein Körbchen mit kleinen Kugeln drin und ach … ein Vermögen!! Ich kann das Paket kaum öffnen, schon hängen sämtliche Katzen mit ihren Köpfen da drin und knabbern die Tüten auf, was die Qualität beweist.

    Mensch Silke, wie kann ich das je gut machen???
    Und wo kann ich mich bei Hitzegrad bedanken???

    Werde mich auf der angegebenen Seite erst einmal schlau machen müssen, wie und in welcher Dosierung man die Zusatzstoffe einsetzt, denn das ist wie gesagt eine unglaubliche Menge, und ich habe noch nicht jedes Teil aus der jeweils umwickelten Transportfolie schälen können. Werde mich sehr wahrscheinlich mitsamt Karton im Badezimmer einschließen müssen.

    Tausen Dank Silke, für Deinen bombastisch erfogreichen Versuch! Jetzt können Hühnerbrust und Co. zu noch wertvollerem Futter aufbereitet werden und der nächste Winter kann kommen.

    Ganz liebe Grüße
    Sabine

    • the3cats
      23 Dez 2012

      Hallo Sabine 🙂
      aaalso: Der eMail-Austausch lief über die ganz normale info@zoobedarf-hitzegrad.de und die eMail hatte den Betreff „Tiere in Not? Projektvorschlag“ – Das können die ganz bestimmt zuordnen.
      Bei den Supplementen können wir Dir natürlich problemlos weiterhelfen. An „Carni-Zoo“ und „Taurin“ Pulver solltest Du die Katzen nicht mit der Nase dranlassen. Wenn Du irgendeine Chance siehst herauszufinden was Du alles bekommen hast, dann kann ich Dir sagen wofür das ist. Für die Dosierungen würde ich dann gerne Anika mit einbeziehen, wenn sie Zeit hat, oder die Facebook Gruppe „Katzen BARFen“. Ich habe gerade mal „Streunerkatzen barfen“ gesucht und kein sinnvolles Ergebnis bekommen. *grins* Auf dem Gebiet wirst Du dank Hitzegrad wohl Pionierin sein 😉
      Ich freue mich so, daß es Dir gefällt. Ich hatte schon Angst daß Dir das nicht recht ist. Und mir musst Du wirklich nicht danken, ich habe nur eine (kostenlose) eMail geschrieben. Ich schick Dir aber nochmal was per PayPal rüber, damit Du Fleisch für die ganzen Zusätze kaufen kannst 😀
      LG Silke

  4. Sabine
    23 Dez 2012

    Ach was, das musst Du nicht, das Fleisch kostet nicht viel und gibt es nur 1 oder 2x pro Woche. 😉 Für Heiligabend wird heute Hühnersuppe gekocht, von Beinen armer Hühner, die ich morgen zu den Wilden mitnehmen werde, damit sie pappsatt sind und die Tage gut überstehen.
    Danke für die Hilfe, dann werde ich nachher mal versuchen zu inspizieren und sage Dir Bescheid, welche Tropfen, Pulver usw. verteilt werden können.
    Bei Hitzegrad bedanke ich mich unter angegebener Mailadresse und ein Bericht mit Werbung wird folgen.
    Das ist Weihnachten, wenn man für andere solch ein Geschenk bekommt!
    Barfen für Streunerkatzen, hihi, klar, die barfen meist mit eigenen Geheimrezepten. 🙂

    Liebe Grüße
    Sabine

Maunz uns was...

%d Bloggern gefällt das: