Jasper: Keine Tulpen aus Holland

Jasper: Keine Tulpen aus Holland

Wir wohnen ja im Ruhrgebiet und das ist gar nicht so weit von Holland entfernt. Frauchen und der Mann der mich immer ärgert und die Frau die immer so nett zu uns ist fahren dann ab und zu da hin und kaufen ein paar Sachen ein, die es hier nicht gibt. Meistens Kaffeepads (die gibt es hier zwar auch, aber dort sind die billiger) und asiatische Sachen und so. Also so gar nichts für uns. Futtertechnisch traut die denen nicht über den Weg, zumal ja die Firmen, die das denaturierte Fleischmehl zu Whiskas & Co. liefern aus Holland und Belgien stammen.

Bei der letzten „Kaffeefahrt“ war aber doch etwas für uns bei. Frauchen hat dort das für Katzen sehr artgerechte Kaninchenfleisch im Supermarkt bekommen. Das war zwar teuer, aber wegen der Feiertage ganz schön reduziert. Frauchen hat uns dann extra das einzige Päckchen rausgesucht, wo 3 kleinere Bollen drin waren, in den anderen waren immer 2 größere drin. Dann hat die noch das Geflügelfleisch gesucht, denn da hätte ja auch etwas bei sein können was es hier nicht so gibt. Weil die erkältet war und ihre Kontaktlinsen nicht drin hatte, musste sie ein bisschen umherlaufen um das zu finden. Und tatsächlich! Die hatten auch wunderbare kleine Geflügelschenkel für uns – perfekt zum Knochen knabbern. Frauchen möchte nämlich immer, daß wir auch unsere Zähne benutzen.

Nun ja, als die dann zum Einkaufswagen zurückging … war der Wagen auf einmal weg. Die dachte schon die wäre meschugge und es wäre wirklich Watte im Kopf und ist da 5 mal in nem großen Kreis rumgelaufen, aber der Wagen blieb verschwunden! Und mit ihm unsere Kaninchenbollen! Die hat dann kurzerhand neue Bollen geholt und das was sie schon im Wagen hatte musste sie dann auch nochmal holen und hat gehofft, daß derjenige, der ihr den Wagen geklaut hat dann wenigstens schön für die Kaninchenkeulen latzen darf obwohl der die bestimmt nicht haben wollte. Merke also wer in Holland in einen Supermarkt geht: Nie den Einkaufswagen aus den Augen lassen.

Am Samstagabend gab es dann erst 2 Hühnerbollen und ein wenig Hühnerbrust, Am Sonntagmorgen war dann nur noch ein Hühnerbollen übrig. Frauchen ist noch etwas skeptisch, ob wir den Bollen wirklich gefressen haben, aber sie hat ihn bisher nicht gefunden.

Und gestern abend war es dann soweit. „Konijnenbout Dag“ (Kaninchenkeulentag)

Boah, das roch schon so lecker:

SAMSUNG DIGITAL CAMERA

Frauchen hat mich dann aber erstmal runtergeschubst, damit sie nicht aus Versehen eine Katzenpfote übrig hat und einen Kater mit nur 3 Pfoten. Die musste die Keule nämlich noch etwas mit dem Hackebeil zerteilen.

Als die fertig war, war auch *schwupps* der Kater mit den 4 ganzen Pfoten wieder da.

SAMSUNG DIGITAL CAMERA

Selbstbedienung! Komm zu Papa!

SAMSUNG DIGITAL CAMERA

*Knabber*

SAMSUNG DIGITAL CAMERA

Und so sah das dann aus, als Frauchen noch etwas Fleisch abgelöst hat. Die wusste ja schon vorher, daß wir mit ganzen Knochen von erwachsenen Tieren noch etwas zögerlich sind .

So sah das dann „servierfertig“ aus:

SAMSUNG DIGITAL CAMERA

Wir haben dann bevorzugt das Fleisch ohne Knochen gemampft und vor dem ins Bett gehen hat Frauchen nochmal etwas Fleisch ausgelöst und uns noch 2 Knochen mit etwas Fleisch liegen lassen und ist dann ins Bett gegangen. Da das Kaninchenfleisch ist meinte sie das vertreten zu können. Sie war sich ja sicher, daß wir das Fleisch ziemlich zügig wegmampfen und wenn wir die Knochen nicht fressen, dann räumt sie die halt am Morgen weg.

Und? Was soll man sagen? Am Morgen war alles weg! Frauchen war schon total stolz auf uns mich. Auf dem Gang in die Küche hat sie dann aber eines der Knochenstücke in der Filzhöhle gefunden, war nur etwas Fleisch abgenagt, die hat sie dann entsorgt und wurde auch ziemlich skeptisch, was mit der anderen wohl passiert sein mag. Die hat sie dann noch ein bißchen gesucht, aber nicht gefunden. Da war auch mehr Fleisch dran und der Knochen war ziemlich wenig deswegen dachte sie der wäre bestimmt fachgerecht in der grauen Tonne (mir) entsorgt worden.

Wir haben dann schön Frühstück gemampft – Morgens gibt es meistens Dosenkost – und Frauchen hat ein Plakat entworfen:

wanted_kaninchen

Uih! Als Belohnung eine Putenbrust? 2 Stunden später habe ich dann meine gebunkerte Beute hervorgeholt:

SAMSUNG DIGITAL CAMERA

Hat das auch jeder gesehen? Ich habe das Kaninchenstück gefunden! Ich ganz allein!

Und? Was soll man sagen? Frauchen hat sich nicht lumpen lassen und mir die versprochenen Putenbruststreifen spendiert. Die musste ich mir zwar mit dem Zwerg teilen, aber der Plan ist zumindest voll aufgegangen! Und nach Rücksprache mit der BARF Gruppe hat sie mir das Kaninchenstück sogar auch noch dagelassen obwohl das schon 15 Stunden bei Zimmertemperatur war. Aber das scheinen wohl viele Katzen zu machen, daß die das Fleisch verstecken und erst am nächsten Tag aufmampfen und Frauchen meinte auch gelesen zu haben, daß wir Katzen selber merken was gut für uns ist. Wer aber etwas gegenteiliges gehört hat, der möge Frauchen bitte aufklären. Will ich zwar nicht, aber des lieben Hausfriedens willen nehme ich das mal mit auf.

(Ebenso soll ich Euch noch mitteilen, daß Frauchen sich natürlich ganz klar über die Haltung Gedanken macht und die Massentierhaltung nicht unterstützen möchte, daß aber bei ca. 300g Frischfleisch pro Tag und Frauchens Budget leider einfach nicht sooo viel Spielraum für die Auswahl der Quellen ist, wenn Schweinefleisch wegfällt und sie Rind nur selten geben will. Wer aber Quellen für Fleisch von artgerecht gehaltenem Geflügel im Ruhrgebiet hat, wofür sie nicht Vorstandsvorsitzende sein muss um das bezahlen zu können, der möge das mal eben rübermaunzen.)

Linus: Die Eroberung des Paradieses
Jasper: Montag UND Jahresende?

12 Kommentare

  1. Sabine
    1 Jan 2013

    Habe herzhaft gelacht, erstens wegen dem entwendeten Einkaufswagen, zweitens wegen der Kontaktlinsen, drittens wegen der versteckten Beute und viertens einfach so, weil Dein Bericht herzerfrischend gut gelungen ist, inklusive Fotos.;-)

    Ich denke auch, dass Katzen wissen, wie und wann sie Nahrung noch zu sich nehmen können. Da verlasse ich mich stets auf deren Instinkt, der uns inzwischen fehlt. Fatal wird es, wenn Katze mit passender Größe ihren Schädel in eine doofe Dose steckt, um die Reste auszulecken. Ist hier passiert, ging gut, und muss noch berichtet werden.

    Also, Ihr drei Tiger: Haltet Euch an Frischfleisch, Barfine macht das schon richtig. 😉

    Liebe Grüße an Euch
    Sabine

    • the3cats
      1 Jan 2013

      Wenn ich die Kontaktlinsen drin gehabt hätte, dann hätte ich aber den ganzen Laden abgesucht! Mein schöner Einkaufswagenchip mit schwarzem Bändchen dran war nicht unauffällig…
      Das mit dem Instinkt glaube ich auch, er hatte den Knochen noch an 2 andere Orte geschleppt, da habe ich ihn dann aber doch weggeworfen, dafür lag der an zu vielen verschiedenen Orten und der Fussboden ist ja hier alles andere als steril (wie auch…)
      Naja, BARF ist schon mehr als rohes Fleisch geben, aber die kleinen Supplementeverweigerer lassen mir momentan noch keine andere Wahl 😉 Zumindest wird aber bei rohem Fleisch geschnurrt und bei anderen Sachen nicht, das gefällt Mama schon mal sehr gut.
      LG Silke

  2. Silberdistel
    1 Jan 2013

    Bereits gefüllte Einkaufswagen werden einem auch in Deutschland geklaut – ging mir auch einmal so. Ich musste ebenso alles noch einmal einsammeln und war stinksauer deswegen. Mein Wagen war und blieb spurlos verschwunden.
    Ist ein netter Post, hab mich köstlich amüsiert 😀
    Liebe Grüße von der Silberdistel

    • the3cats
      1 Jan 2013

      Das freut mich daß er Dir gefallen hat 🙂
      Das scheint dort aber üblich zu sein. Mir fiel hinterher noch ein, daß ich das in der Gemüseabteilung schwierig fand an die Ware zu kommen weil jeder mit seinem Einkaufswagen davorstand. Da dachte ich mir noch: „So ein Blödsinn wie die an den Wagen kleben.“ 😉
      Naja, passiert mir nicht nochmal…
      LG Silke

  3. Christina
    1 Jan 2013

    Was für ein Glück, dass du mit deinem Steckbrief Erfolg hattest und Jasper seine Beute wieder aus der Sofaritze hervorgeholt hat! 😯
    Ich bin da so gar nicht entspannt und hätte echt Sorge, dass hier in irgendeiner Ecke etwas vor sich hingammelt… Wir haben schon mal eine versteckte Maus nicht gefunden und das war iiieehh…

    Liebe Grüße von Christina

    • the3cats
      1 Jan 2013

      Bis jetzt ist immer alles gutgegangen und ich vertraue einfach auf den kleinen Gierlappen. Der kramt immer alles wieder vor. Wenn es auch nur zum Spielen ist. Solange die nicht herausfinden wo die Fliegen herkommen und anfangen das Fleisch extra zu verstecken ist das noch ok. 😉
      LG Silke

      • Christina
        2 Jan 2013

        😯 Professor Jasper tüfftelt da vielleicht schon dran herum, wer weiß… :mrgreen:

  4. engelundteufel
    2 Jan 2013

    Wow, lecker – da waren einige von uns auch scharf drauf gewesen. Fleisch bunkern ist auch nicht schlecht 😆 Katz darf nur nicht vergessen, wo er es hingetan hat – wegen dem Geruch, aber dann immer schön die Schuld den anderen in die Pfötchen schieben :mrgreen:
    SCHNURRER

    • the3cats
      2 Jan 2013

      Genau, nicht so wie gewisse andere Mümis, die dann zu vollgemampft sind um die fette Beute zu verstecken und sie mitten im Zimmer liegenlassen :mrgreen:
      *Zwinkeraugen* Jasper

  5. Tascha
    5 Mai 2014

    Hi Ihr, günstiges Fleisch in Bioqualität kauft man, indem man beim Biometzger oder im Biosupermarkt Putenflügel bestellt, 4,50 Euro das Kilo(so ca). Weil die nämlich keiner haben will, weil das Fleisch so ein bisschen schwieriger abzulösen ist wegen der einzelnen Muskeln. Meine Süße findets lecker. Wir essen auch nur noch das, wenn wir mal Pute essen. Aber Achtung, ein Flügel hat etwa so viel Fleisch, wie ein halbes Hähnchen, nicht vertun bei der Bestellmenge :-). Aus den Knochen kann man dann noch super Brühe kochen, die gelliert sehr schön und ist ideal um die sups an die Katze zu bringen. Danke für den schönen Blog. Liebe Grüße
    Tascha

  6. Tascha
    6 Mai 2014

    Und noch ein Tipp für das östliche Ruhrgebiet, haltet mal auf dem Markt Ausschau nach einem Stand von „Zur Nieden“. Die verkaufen auch alles einzeln Hühnerkarkassen, Entenflügel, Putenherzen, Kaninchenschlegel etc. und bemühen sich um tierfreundlichere Haltung. Futter und Viecher stammen aus der Region.
    Solche besonderen Landwirte, die nicht wirklich Bio sind aber sich doch abheben von der industriellen „Fleischproduktion“ gibt es sicher auch anderswo.
    LG
    Tascha

Maunz uns was...

%d Bloggern gefällt das: