Linus: Heute ist unser erstes Filzhöhlchen fertig geworden…

Linus: Heute ist unser erstes Filzhöhlchen fertig geworden…

So zuerst: bitte nicht lachen, Frauchen ist ein wenig empfindlich und zerknirscht. Da hatte die in üblicher „Ich kann das auch“ Manier heute mal das Projekt Filzhöhle gestartet. Alles in der großen Dusche ausgebreitet, die Seifenlauge hergestellt, die Wolle sortiert. Ich habe beim sortieren geholfen und musste immer vorm Ersticken bewahrt werden weil ich noch ein paar Fussels im Mund hatte und hektisch den Kopf nach rechts und links gedreht habe und mit der Zunge immer das Zeug versucht habe loszuwerden.

SAMSUNG DIGITAL CAMERA

Frauchen fragte mich dann, warum ich auch immer an der Wolle zupfe, wenn ich die dann nicht auf der Zunge kleben haben mag?
Na, warum wohl?
Weil ich es kann!
Oder warum versuchst Du eine Höhle zu filzen, Frauchen?

Auf jeden Fall hatte die dann erst die Blumen gemacht, ging auch ganz gut, dann alles für die Höhle ausgebreitet, nass gemacht, angefilzt, was nichts anderes als Streicheln ist, die Folienschablone draufgemacht und dann die nächste Lage drauf und wieder angefilzt. Nun, hier ist das Unglück dann passiert, Frauchen hatte wohl ein paar Teilstücke genommen um die oberste Schicht zu legen und die haben sich an 3 Stellen nicht richtig miteinander verbunden. Frauchen meinte sie hatte wohl zu stark „gestreichelt“ und hätte besser ein Wäschenetz darüber legen sollen und dann durch das Wäschenetz anfangen zu streicheln. Als sie dann noch versucht hatte, die „Rolltechnik“ anzuwenden und dachte daß das eine tolle Idee wäre gleich die Gummimatte dafür  zu nehmen und es einzurollen, was es aber nicht war, war ihr eigentlich schon klar daß das so nix mehr wird.

Leider ist das auch nach ein paar Rettungsversuchen nicht besser geworden und Frauchen hat das „Objekt“ kurzerhand eingerollt, in den Keller geschleppt und in die Waschmaschine geworfen. Dadurch ist das jetzt mal viel zu klein geworden…und sieht so aus:

SAMSUNG DIGITAL CAMERA

Ich musste von oben da reingestopft werden, sonst hätte das nicht funktioniert. Aber schön fand ich das schon da drin.

Entweder sie nimmt das als Spielzeugsammelplatz – ist ja schöner als die braune Papptonne im Wohnzimmer – oder einer von Euch schreibt uns eine Mail (the3cats(at)versanet.de), weil er ständig Kitten hat, die sich über ein „Höhlchen“ freuen würden, oder eine kleine Katze, kleine Hasen oder Frettchen oder was auch immer. Es handelt sich übrigens um ein Naturprodukt. Die graue Wolle ist unbehandelte Bergschafwolle, natürlich wasser- und schmutzabweisend und gefilzt wurde mit Olivenseife. Und sie wurde von mir nur einmal für 5 Sekunden probegelegen. Ich kann auch auf die nächste warten, die kommt bestimmt!

Jasper: Ernährungsdetails im Überblick (1)
Linus: Ich bin dann mal weg...

7 Kommentare

  1. Christina
    29 Aug 2012

    Oh Mann, nun ist es eine Babykatzenhöhle geworden… 😉
    Laß dich nicht entmutigen, Silke – die nächste wird eine Nummer größer, und dann passt auch Linus ganz hinein!
    Ich warte erstmal deine nächsten Erfahrungsberichte ab, bevor ich mir Wolle kaufen gehe… *lach*

    Liebe Grüße von Christina

  2. Katja
    31 Aug 2012

    Verflixt, mein Herzallerliebst haut mich, wenn ich nu mit solch einem Projekt ankomme. Das sieht total gemütlich aus.
    Ich würde mich bzw. unsere Terrortruppe gerne als Abnehmer der Minibehausung anbieten, gegen kätzisch-gerechten Obolus natürlich, z. B. dünne Trockenfleischstreifen aus Putenoberkeule? Oder lieber Puten- oder Hähnchenbrust? Rind? *ggg*

  3. Sabine
    26 Dez 2012

    Ich sah den Erfolg soeben bei Katja, also wo ist das Problem? Erstens zählt der Wille, zweitens diese enorme Mühe, drittens hatte Linus seinen Spaß und viertens bereicherte das Filzhöhlchen Euer Blog und ich konnte – fünftens – herzhaft grinsen. 🙂

    Liebe Grüße
    Sabine

  4. rheinefilzerei
    26 Aug 2013

    Hi *-* Das ist doch schon was geworden *-*
    Hilfreich ist es immer, vorher einen Probelappen zu machen. Wobei es in der Waschmaschine natürlich schnell auch mal zu klein werden kann. Falls du noch Fragen zum Filzen hast, kannst du gerne mal bei mir vorbeigucken.

    • the3cats
      1 Sep 2013

      Hallo Ilka,
      schön Dich bei uns zu sehen! Am Wochenende werden immer die Kommentare beantwortet 😉
      Was meinst Du genau mit „Probelappen“? *neugierig guck*
      Liebe Grüße,
      Silke

      • rheinefilzerei
        1 Sep 2013

        Hallo Silke,

        leider hat jede Wollsorte, sogar jede Charge, einen anderen Schrumpf. Ich bin ja eigentlich auch eher faul und ungeduldig, aber trotzdem filze ich trotzdem vor einem neuen Projekt erstmal ein Rechteck in Größe von 20×20 cm. Dann walke ich es, bis es nicht mehr geht und errechne mir den Schrumpffaktor (Auslegemaß durch Fertigmaß). Dann wird es auch nicht zu klein *-*.
        Verfilzte Grüße
        Ilka

      • the3cats
        9 Sep 2013

        Hallo Ilka,
        ach das ist doch mal ein super Tipp!! Danke!
        Sag mal, Du hast ja so tolle Einzelkurse für Blüten und die anderen Sachen. Magst Du das nicht mal kombinieren und ein „Katzenhöhlen-Filzwochenende“ anbieten? Ich habe noch so tolle Ideen im Kopf rumschwirren und Rheine ist ja jetzt nicht so weit 😉 Würde nämlich mal gerne lernen, wie das ohne Knubbel und Flickerei geht 😀
        LG Silke

Maunz uns was...

%d Bloggern gefällt das:

Diese Seite verwendet Kekse äh Cookies. Mit der Nutzung dieser Seite erklärst du Dich automatisch damit einverstanden. weitere Informationen

Was sind Cookies? Cookies sind generell kurze Textinformationen, die Webserver im Browser speichern und später wieder abrufen können. Webanbieter nutzen Cookies für vielerlei Funktionen, von spezifischen Einstellungen für Webseiten bis hin zum Verfolgen Ihres Surfverhaltens. Cookies können unterschiedlich lang im Browser gespeichert bleiben. Davon unabhängig bietet jeder Browser die Möglichkeit, sich die Cookies anzeigen zu lassen, einige oder alle zu löschen oder das Speichern von Cookies ganz zu blockieren. Es gibt viele Mythen über Cookies. Um damit aufzuräumen, schaffen wir Klarheit: Was Cookies nicht sind: * Cookies sind keine Viren, und können auch keine Schadsoftware auf dem Computer installieren. Sie sind nur kurze Texte, die zwischen Webserver und Browser ausgetauscht werden. * Cookies sind nicht für das Öffnen von Pop-up-Fenstern zuständig. Ein Cookie kann jedoch die Information speichern, dass ein Pop-up-Fenster bereits angezeigt wurde, so dass es nicht mehr erscheint. * Cookies werden nicht zum Versenden von Spam verwendet. * Cookies werden nicht ausschließlich für Werbezwecke eingesetzt. (Quelle: https://www.verbraucher-sicher-online.de/artikel/cookies-kruemel-moechte-keks-haben-teil-1)

Schließen